In der Zeit rund um den Jahreswechsel war es bei uns ungewöhnlich mild mit Temperaturen teilweise über 10 Grad. So haben die Bienen das warme Wetter für die ersten Reinigungsflüge genutzt 🐝.

Für uns war es eine gute Gelegenheit den Gesundheitszustand unserer Völker abzuschätzen. Glücklicherweise konnten wir Flugverkehr vor allen Beuten beobachten, sie scheinen alle wohlauf zu sein.

Jetzt hoffen wir auf einige kalte Winterwochen, damit unsere Bienen noch etwas ruhen können bevor es im März/April dann wieder richtig los geht.

Reinigungsflug der Bienen – Was ist das?

Steigen im Frühjahr die Temperaturen langsam nach oben, sieht man auch wieder die ersten Bienen im Freien. Ab 10 bis 12 Grad und Sonnenschein absolvieren die Bienen ihren Reinigungsflug. Etwas weniger schön ausgedrückt bedeuted das: Die Bienen gehen auf die Toilette.

Honigbienen überwintern den ganzen Winter in ihrem Bienenstock in der sogenannten Wintertraube. Dabei sind Bienen sehr reinlich und ein gesundes Volk hält den Stock peinlich sauber. Das heißt, dass sie auch nicht in den Stock koten, um die Gefahr von Krankheitserregern zu minimieren. So sammelt jede einzelne Biene geduldig ihre Exkremente über viele Wochen in ihrer Kotblase, die bis zu 80% des Hinterleibs ausmachen kann. Sobald die Temperaturen ein Fliegen wieder erlauben, drängen die Bienen dann mehr oder weniger gleichzeitig nach draußen, um sich zu erleichtern.

Der Reinigungsflug kann für die Honigbienen allerdings auch schnell gefährlich werden. Niedrige Temperaturen, plötzlicher Regen oder starke Winde können schnell zum Tod der kleinen Nützlinge wegen Unterkühlung führen.

Du interessierst dich für das Leben der Honigbiene?

Dann übernimm doch eine Bienenpatenschaft! Dabei übernimmst Du die Patenschaft für ein Bienenvolk und kannst somit aktiv den Umwelt- und Bienenschutz unterstützen. Außerdem förderst Du mit einer Bienenpatenschaft auch das ökologische Imkern. Hier kommst Du zu den Bienenpatenschaften.   Bienenpatenschaft verschenken München

Die Karghof Bienenpatenschaft auf einen Blick:

Förderung der naturnahen Imkerei

Förderung der naturnahen Imkerei

Deine Patenschaft ermöglicht, dass die Bienen auf ihrem eigenem Honigvorrat überwintern können. Außerdem arbeiten wir mit unbehandelten Bienenkästen aus Holz, ermöglichen den Völkern Naturwabenbau, öffnen die Nester kaum und verzichten auf synthetische Chemikalien im Stock.

Einblicke in die Imkerei

Einblicke in die Imkerei

Du kannst die Bienen während der gesamten Vegetationsperiode (ungefähr von April bis August) nach Vereinbarung besuchen. Dabei schauen wir uns neben einer kleinen Einführung in die Welt der Bienen gemeinsam Dein Patenvolk an und beobachten wie die Bienen leben und arbeiten.

Honig von deinem Patenvolk

Honig von deinem Patenvolk

Als Dankeschön erhältst Du 4 Gläser Blütenhonig (500g) von Deinem Patenvolk – ein tatsächlich naturbelassener Honig, welcher mit bestem Gewissen genossen werden darf.

 Bienenpatenschaft verschenken München